Über
Nagarro
Wir sind nicht nur exzellenter
Anbieter digitaler
Lösungen sondern gleichzeitig auch
großartiger Arbeitgeber. Erfahren Sie mehr!
Investor
Relations
Informationen zu Finanzdaten
und Unternehmensführung sowie
Berichte, Ankündigungen
und Events für Investoren.
News &
Presse
Was wir tun und worüber
man spricht.
Nachhaltigkeit
Wir achten unsere Welt.
Erfahren Sie mehr zu unseren
ESG-Initiativen.
Wollen auch Sie ein Nagarrian werden?
 
Wir sind für Sie da
Willkommen in unserer digitalen Welt.
Vielen Dank für Ihr Interesse. Wie können wir helfen?
 
 

Bukarest/Rumänien, 11. August 2020 Nagarro, ein weltweit führendes Technologie-Unternehmen im Bereich Digital Engineering, und iQuest, ein auf Softwareentwicklung spezialisiertes Unternehmen, werden ihre Kräfte in Rumänien bündeln. Sowohl Nagarro als auch iQuest gehören zum deutschen Allgeier SE Konzern. Mehr als 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden Teil der neuen Organisation in Rumänien sein.

Die Fusion zwischen der iQuest Group und Nagarro ist Teil der Geschäftsstrategie der Allgeier SE, einem an der Frankfurter Börse notierten Unternehmen. Die Strategie zielt darauf ab, alle Einheiten innerhalb des Technologie-Portfolios von Allgeier in einer separaten Geschäftseinheit, die eine unabhängige Notierung anstrebt, zusammenzufassen. Ziel ist die Rolle eines innovativen, weltweit führenden Full-Service-Dienstleisters für Digital Engineering und Technology Solutions.

"Sowohl Nagarro als auch iQuest sind professionelle Dienstleistungsorganisationen mit einer soliden Kultur, die mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede aufweist. Dies war ausschlaggebend für unsere Entscheidung, einen gemeinsamen Weg zu gehen. Beide Organisationen bauen Softwarelösungen auf der Grundlage eines einheitlichen Verständnisses der Kundenbedürfnisse und mit einer sehr hohen Vielseitigkeit und Wertschöpfung.Die neue Organisation wird zukünftig in der Lage sein, Märkte zu erschließen, die noch nicht von einem der beiden Unternehmen abgedeckt wurden", sagt Voicu Stoiciu, Geschäftsführer von Nagarro in Rumänien.

Die von iQuest betreuten Kunden befinden sich hauptsächlich in Deutschland, in der Schweiz, in Großbritannien und in den USA. Sie sind hauptsächlich in Bereichen wie Finanzdienstleistungen, Biowissenschaften, Transport & Logistik, Versorgungsunternehmen und Telekommunikation tätig.

Nagarro hingegen - das seit 2005 lokal in Rumänien tätig ist - verwendet ein globales Liefermodell und hat Kunden in Bereichen wie Fertigung, Transport & Logistik, Banken & Versicherungen, Automobilindustrie, Digitaltechnik, Einzelhandel und Telekommunikation. Nach der Fusion erwartet das neue Unternehmen eine Konsolidierung der gemeinsamen Tätigkeitsbereiche bzw. eine Expansion in den neuen Bereichen durch Nutzung des Potenzials der Gruppe.

Voicu Stoiciu_MD Nagarro RO_2020
Bild: Voicu Stoiciu, Geschäftsführer von Nagarro in Rumänien, ist überzeugt,dass die gemeinsame Kultur von iQuest und Nagarro der Schlüssel zum Erfolg ist.

 

Während iQuest in den kommenden Monaten den Namen und die Marke von Nagarro annehmen wird, werden die beiden Organisationen auf operativer Ebene keine Änderungen erfahren: Die Expertinnen und Experten von Nagarro und iQuest haben in Zukunft die Möglichkeit, an einer größeren Anzahl von Projekten zu arbeiten und profitieren vom Zugang zu neuen Technologien, Erfahrungen und Umsetzungsmodellen. Den Projektteams gehören zukünftig Spezialisten aus verschiedenen Fachbereichen und Geographien an, die nach einem globalen Modell arbeiten und ihr vielfältiges Wissen optimal einbringen können.

 

Das neue Unternehmen führt über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammen.

Nach der Verschmelzung tritt das Unternehmen mit einer geballten Kraft aus rund 815 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf, die größtenteils von iQuest eingebracht wurden. Nagarro in Rumanien mit Sitz in Timisoara beschäftigt 155, iQuest mit Büros in Cluj, Brasov, Bukarest, Craiova und Sibiu mehr als 660 Expertinnen und Experten.

Die Übergangsphase wird von einem Team geleitet, das aus dem Management der beiden Unternehmen gebildet wird. Dabei werden die derzeitigen Zuständigkeiten auf die neue Struktur übertragen, was eine Neupositionierung des iQuest-Managements in Rollen mit globaler Verantwortung in der neuen Organisation beinhaltet. Voicu Stoiciu, der derzeit die Rolle des Geschäftsführers bei Nagarro in Rumänien innehat, wird die Geschäfte der neu gegründeten Einheit in Rumänien leiten. Nach der Fusion erwarten die Vertreter des neuen Unternehmens, dass das laufende Jahr Wachstumschancen sowohl für bestehende als auch für neue Projekte bieten wird.

"Während wir unsere Unternehmen gut durch die gegenwärtige Covid-Situation navigieren, sind wir voller Vorfreude auf unser nächstes Kapitel als ein gemeinsames Team. Ich bin überzeugt, dass unsere gemeinsame Kultur, in der Kundenorientierung, Agilität, offene Kommunikation und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst eine besonders hohe Priorität haben, unsere vielversprechende Zukunft untermauern wird", so Voicu Stoiciu abschließend.

 

Über Nagarro

Nagarro, ein globaler Anbieter von High-End-Technologiedienstleistungen für digitale Innovationen, hat Niederlassungen in 25 Ländern weltweit, mit Hauptzentren in Rumänien, Österreich, Deutschland, Indien, Mexiko, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den USA. Nagarro wurde 1996 gegründet und 2011 von dem deutschen Technologiekonzern Allgeier SE übernommen. In Rumänien ist Nagarro in Timișoara ansässig. www.nagarro.com

Über iQuest

iQuest, ein Anbieter von IT-Lösungen und -Dienstleistungen, verfügt über Softwareentwicklungszentren in Cluj-Napoca, Brașov, Craiova, Sibiu, Bukarest und Warschau, sowie einem Hauptsitz in Frankfurt und einem Beratungsbüro in Zürich. iQuest begann seine Tätigkeit 1998 und wurde von Cornelius Brody, einem Unternehmer aus Cluj, gegründet. Seit 2018 hält die Allgeier-Gruppe die Mehrheitsbeteiligung an der iQuest Group, die sich derzeit zu 100% im Besitz von Nagarro befindet. www.iquestgroup.com