2 min read

loveIch bin ein Vollblut-New-Yorker. Per Definition heißt das, dass ich wohl ein etwas „abgestumpfter“ New Yorker bin. Möglicherweise tendieren wir dazu, die Dinge ein wenig zynisch zu betrachten, so in dem Sinne „Wir haben alles schon mal erlebt.“ Als ich bei Nagarro zu arbeiten begann, war ich daher der Meinung, dass wir unser Geschäft genau aus den Gründen betreiben, aus denen man halt ein Geschäft betreibt – Umsatz, Wachstum und Profit über Allem. Begeistert gewann ich mein erstes Projekt und verfolgte mit großem Interesse dessen Verlauf. Unser Team war auf das Festpreisprojekt, welches nur ein paar Monate dauern sollte, angesetzt. Als feststand, dass das Projekt länger als geplant dauern würde und Nagarro trotz höherer Kosten an dem gebotenen Preis festhielt und einen Verlust in Kauf nahm, war ich entsetzt. Auch wenn ich nicht im ursprünglichen Schätzungsprozess beteiligt gewesen war, war ich mir sicher, dass meine gerade erst begonnene Karriere bei Nagarro gleich wieder vorbei sein würde.

Das ist mittlerweile über ein Jahrzehnt her und ich hätte falscher nicht liegen können. Seitdem habe ich unzählige Projekte – von kleinen Engagements bis hin zu solchen, die über Jahre dauern – von Beginn bis Ende mitverfolgt. Eines ist dabei immer konstant geblieben: Mach es, wie es sich der Kunde erwartet.

Ich glaube, dass dieser unbändige Wille, dem Kunden das zu bieten, was er sich erwartet, die wichtigste Eigenschaft, von Nagarro ist und was dieses Unternehmen so besonders macht. Eine Eigenschaft, die sich von Anfang an fest in unserer DNA verankert hat.

Die Gründer von Nagarro sind gutherzig, ethisch korrekt, ehrlich fair und bescheiden (daher mögen mit ziemlicher Sicherheit nicht, dass ich das erwähne). Was sie antreibt, ist nicht das Streben nach Profit oder Wachstum, sondern der Wunsch, Menschen und deren Unternehmen zu unterstützen. Die Möglichkeit haben zu helfen und es auch zu tun. Dieses intensive Umsorgen des Kunden durchdringt die gesamte Organisation.

Ich kann mich über dieses Unternehmen einfach nur leidenschaftlich äußern. Wie toll ist es das Büro eines Kunden zu betreten und zu wissen, dass man ein solches Team im Rücken hat. Wir lieben unsere Kunden. Wir kümmern uns um sie. Ich bin sicher, dass unsere Kunden das auch spüren. Sie wissen, dass wir aufrichtig helfen wollen. Sie wissen, dass sie uns vertrauen und sich auf uns verlassen können.

Und sobald sie uns kennengelernt haben, lieben Sie uns meistens auch. Der wahre Spaß an meiner Arbeit hier bei Nagarro ist es, diese Magie zu erleben.

Zuneigung ist etwas Wunderbares – selbst wenn man ein „abgestumpfter“ New Yorker sein möge.

Spüren Sie die Nagarros Zuneigung? Lassen Sie es uns wissen.