2 min read

Mag sein, dass Cloud Computing immer noch als buzzword gesehen wird, doch in Kürze wird es das Rückgrat für Everything-as-a-Service

cloud-computingEs ist offensichtlich, dass das derzeitige Wirtschaftsmodell seinem Ende zugeht. In den vergangenen Jahren haben flat-fee, shared, crowd-based oder on-demand Alternativen bereits zu viele etablierte Geschäftsmodelle abgelöst.

Die langfristige, margenorientierte Ökonomie scheint ein Auslaufmodell zu sein. Wir alle müssen uns dem neuen Normalzustand anpassen: Flexibler sein als je zuvor, um uns schnell genug an die sich ständig ändernden Anforderungen und Bedürfnisse in einem wettbewerbsintensiven Umfeld reagieren zu können; kurz, agil zu sein.

Neue Player wie Spotify, Netflix, car2go, AirBnB, Microsoft oder Amazon haben Branchen wie Medien, Musik, Transport oder IT bereits unwiderruflich verändert, und es gibt noch viele mehr die kommen werden um zu bleiben. Allen gemeinsam liegt das gleiche Konzept zugrunde: Sie bieten ihre Produkte on-demand, as-a-Service und verrechnen ihren Kunden entweder nur das, was sie konsumieren oder eine unglaublich niedrige Flat-Fee. Gewinn machen sie indem sie den „Long Tail“ für sich gewinnen, den „Tipping Point“ erreichen und Geld nur für tatsächlich verwendete Ressourcen ausgeben.

Skalierbarkeit und Flexibilität können nur erreicht werden, wenn auch Werkzeuge und Dienste die die Unternehmen benützen, sich extrem flexibel auf ihre Bedürfnisse und die Bedürfnisse ihrer Kunden anpassen.

Wie man weiß, ist das das Grundkonzept des Cloud Computing. Die Cloud ist nur der erste kleine Schritt dieser gewaltigen digitalen Transformation die vor wenigen Jahren begann und sich rasch weiterentwickelt. Unternehmen jeder Größe und Art übernehmen das as-a-Service Paradigma und sehr bald werden wir es alle übernehmen, weil es besser zu der Entwicklung unserer Gesellschaft passt und der Art, wie wir Produkte und Dienste konsumieren und bezahlen werden.

Die Welt, wie wir sie heute kennen, wird sich zu einer “as-a-Service”-Ökonomie verändern. Cloudbasierte Anwendungen und Infrastrukturen werden die Grundbausteine dafür sein um globale, flexible und skalierbare Plattformen zu bauen, die das Rückgrat der werden wird, auf das sich Unternehmen weltweit verlassen werden.

Wir werden diese nützen, um die Netze mit privat produzierter erneuerbare Energie zu speisen, um verteile 3D-Druck Produktionen zu orchestrieren, um massive Mengen von Daten,die von Milliarden von Sensoren produziert werden zu analysierenund um die Sharing und kolloaborative Ökonomie zu unterstützen auf die wir uns zubewegen. Software wird der Lebensnerv unseres ganzen Tuns werden.

Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass in nur wenigen Jahren jedes Unternehmen und jedes Individuum sich auf cloudbasierte Dienste verlassen wird, so wie wir es bereits heute mit dem elektrischen Strom und dem Internet tun. Cloud Computing wird dermaßen omnipräsent sein, sodass wir es einfach nicht mehr wahrnehmen werden.