Highlights

Aktuelle Blogposts

Uns zu kennen, heißt uns zu lieben

Ich bin ein Vollblut-New-Yorker. Per Definition heißt das, dass ich wohl ein etwas „abgestumpfter“ New Yorker bin. Möglicherweise tendieren wir dazu, die Dinge ein wenig zynisch zu betrachten, so in dem Sinne „Wir haben alles schon mal erlebt.“ Als ich bei Nagarro zu arbeiten begann, war ich daher der Meinung, dass wir unser Geschäft genau aus den Gründen betreiben, aus denen man halt ein Geschäft betreibt – Umsatz, Wachstum und Profit über Allem. Begeistert gewann ich mein erstes Projekt und verfolgte mit großem Interesse dessen Verlauf. Unser Team war auf das Festpreisprojekt, welches nur ein paar Monate dauern sollte, angesetzt. Als feststand, dass das Projekt länger als geplant dauern würde und Nagarro trotz höherer Kosten an dem gebotenen Preis festhielt und einen Verlust in Kauf nahm, war ich entsetzt. Auch wenn ich nicht im ursprünglichen Schätzungsprozess beteiligt gewesen war, war ich mir sicher, dass meine gerade erst begonnene Karriere bei Nagarro gleich wieder vorbei sein würde.

Die Freude am Erschaffen

Hier ein Zeitvertreib für lange, transkontinentale Flüge.

Der Kraftstoff der Zukunft

In einer Zeit, in der Informationen der Brennstoff des 21. Jahrhunderts und Analytics der Verbrennungsmotor genannt werden, ist der effektive Umgang mit Big Data von essentieller Bedeutung

KÜHE, BABYS UND AUTOS

Die heutige, von sensoren dominierte welt mag auf den ersten blick beängstigend wirken, doch das internet of things bietet bei weitem mehr vorteile als nachteile.

Cloud Computing wird verschwinden

Mag sein, dass Cloud Computing immer noch als buzzword gesehen wird, doch in Kürze wird es das Rückgrat für Everything-as-a-Service

Nagarro participated in Dreamforce 2013

Nagarro’s team took part in the Dreamforce event, which had close to 130,000 attendees, held in San Francisco from 18th November – 21th November 2013. Our day started off with a key note from Marc Benioff, CEO Salesforce.com that set the tone for the next 4 days.

4 5 6 7 8