Highlights

Aktuelle Blogposts

Effektives Homeoffice: Tipps für Sie und Ihr Team

Der jüngste Ausbruch des Coronavirus hat unseren Alltag ganz schön durchgerüttelt. Wir mussten uns schnell an die veränderten Umstände anpassen und auf eine alternative Arbeitsform umstellen: Homeoffice, das Arbeiten von zu Hause. Selbst für diejenigen, die es gewohnt sind, von zu Hause aus zu arbeiten, ist es eine plötzliche Veränderung im Arbeitsleben, denn plötzlich wird alles ohne direkten persönlichen Kontakt erledigt. Ich denke, viele von uns haben erkannt, dass die Arbeit von zu Hause aus nicht nur die Fortführung der gewohnten Arbeit bedeutet, sondern auch einige Herausforderungen mit sich bringt.

Millennials und die Cloud: Ein perfekter Match!

Millennials formen die Art und Weise neu, wie die meisten Unternehmen über IT denken – insbesondere, wenn es um die Cloud geht. Im Zuge des Quality Leadership Circle tauschte sich am 26.2.2020 eine exklusive Runde österreichischer Digitalisierungsverantwortlicher zu Pros und Cons von Cloud-Computing aus.

Internationaler Frauentag: Nagarros Powerfrauen im Rampenlicht

Wir reden mit Chatbots, wir entwickeln Artificial Intelligence und wir sitzen schon bald in selbstfahrenden Autos. Doch auch über 100 Jahre nach dem ersten Stattfinden des „International Women’s Day“ ist dieser Tag, an dem Frauen ihre sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Errungenschaften feiern, heute so aktuell wie die modernsten technologischen Fortschritte. Die herausragenden Leistungen von vielen Frauen wie z.B. Clara Zetkin, Rosa Parks, Malala Yousafzai oder Simone de Beauvoir haben eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung unseres heutigen Lebens zum Besseren gespielt. Sie setzten sich für die soziale Gleichstellung von Frauen ein, initiierten kritische Bewegungen, kämpften gegen die Unterdrückung von Frauen in ihrer Heimat und stellten das Denken vieler Menschen auf den Kopf. Aber auch bei Nagarro haben wir mit einer branchenüberdurchschnittlichen Frauenquote von 35% zahlreiche herausragende Frauen, die unser Geschäft positiv prägen und geprägt haben. Sie sind selbstbewusst und erfolgreich. Sie nehmen Herausforderungen sportlich und treiben den Wandel bei uns und in ihrem Umfeld voran. Sie sind überall auf der Welt und sie alle geben ihren Erfolgen eine Stimme: Dieses Jahr, zum „Internationalen Frauentag“ am 8. März, möchten wir fünf besondere Kolleginnen vor den Vorhang bitten.

BDD im agilen Umfeld: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

Behavior Driven Development – oder kurz BDD – ist eine von Dan North entwickelte Technik, mit der bereits beim Erstellen der User-Stories das Verhalten der Applikation konkret und menschenlesbar beschrieben werden soll. Dies dient mehreren Zwecken, birgt aber auch ein paar Herausforderungen und scheint in der Theorie weit simpler als es in der Praxis ist. Da ich in einigen Projekten Erfahrungen mit BDD sammeln konnte, möchte ich anhand eines konkreten Beispiels einen kleinen Einblick in eine von vielen möglichen Varianten geben, BDD in der agilen Softwareentwicklung einzubetten.

Crossfunktionale Teams – gemeinsam punkten wir!

Komplexe IT-Vorhaben erfolgreich ins Ziel zu bringen, erfordert eine geeignete Zusammenarbeit aller involvierten Personen und Rollen. Gerne vergleiche ich es mit einem Fußballspiel: Jeder Teamplayer hat seine persönlichen Talente und seine Rolle im Team, jeder unterstützt kritische Situationen und übernimmt Verantwortung auf dem Spielfeld. Und gerade dieses Zusammenspiel macht eine gute Mannschaft aus, die ein gemeinsames Ziel verfolgt.

Abonnementstrategie - ein Muss vor der Implementierung der Content-Paywall

Haben Sie festgestellt, dass die Zahl der Menschen, die auf dem Weg zur Arbeit Zeitung lesen, zurückgegangen ist? Glauben Sie, dass Ihr Geschäft beeinträchtigt wird, weil mehr Menschen online lesen als offline? Wenn Ihre Antwort auf eine der oben genannten Fragen „Ja“ lautet, ist die Paywall das Gebot der Stunde.

Nagarro Art Forum: Analoge Werke im digitalen Umfeld

„Nagarro trägt die Künstler auf Händen“, zumindest würde das Marco Villard sagen, einer der Künstler, der das Nagarro Art Forum nutzte, um sich und vor allem seine Werke zu präsentieren. Aber was ist das Nagarro Art Forum überhaupt und wie passt es zu den zahlreichen CSR Initiativen von Nagarro? Dazu habe ich einerseits einen der Projektgründer, Paul Haberfellner, als auch die Kuratorin Susanne Soumelidis, den Künstler der aktuellen Ausstellung, Marco Villard, sowie die Künstlerin von 2017, Evi Schartner, interviewt.

Innovation durch Vielfalt: Wie Menschen mit Autismus die Arbeitswelt bereichern

In Kooperation mit Specialisterne unterstützt Nagarro die berufliche Laufbahn von Menschen mit Asperger Syndrom im IT-Bereich. Nach über vier Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit und der Ausbildung von bislang 40 Menschen mit Autismus als zertifizierte Software-Testexperten, ist es Zeit für ein Zwischenresümee. Eines vorweg: Unsere anfängliche Unsicherheit war schnell verflogen und wir möchten weitere besondere Talente ausbilden damit unsere Kunden und anderen Unternehmen, die innovative Wege gehen, von ihren besonderen Fähigkeiten profitieren können.

Künstliche Intelligenz: Der Game-Changer im Medien- und Verlagswesen

Im heutigen Zeitalter kontinuierlicher Innovationen und der Generierung offener Inhalte befindet sich die Medien- und Verlagsbranche in einem disruptiven Zustand. Streaming & Over-the-Top (OTT) -Plattformen, soziale und virale Medien sowie smarte Devices sind die Hebel hinter dieser Disruption. Die meisten Vorgängergesellschaften versuchen immer noch, diesen Strukturwandel und das sich verändernde Ökosystem zu bewältigen, indem sie ihre Variationen von OTT-Inhalten und Streaming-Diensten einbringen.

Auswirkungen von digital: Ein Paradigmenwechsel im Medien- & Verlagswesen

Vor einigen Jahrzehnten war der Fernseher nur eine Box mit einem Bildschirm und einer Fernbedienung zum Anschauen von Programmen. Damals wählte der Sender den für uns geeigneten Inhalt aus, sendete ihn zu der Zeit, die der Sender für uns geeignet hielt, mit den Pausen, von denen er dachte, dass wir sie brauchen werden. Musik folgte einem ähnlichen Prinzip - es war entweder Radio, auf dem alles in einem vordefinierten Format mit modulierter Tonhöhe abgespielt wurde, oder eine CD/Kassette, für die wir in den Laden gehen  und warten mussten, bis wir wieder nach Hause kamen, um sie abzuspielen. Außerdem waren die Bücher, die wir gelesen haben, welche die wir sowieso zuhause hatten oder in der Schule bekommen haben. Für weitere Bücher war ein Besuch in einer Bibliothek oder einem Buchclub erforderlich.

1 2 3 4 5